Internetagentur sitestep24 München

.

Thomas Sprenger, Dr. Arndt Embacher„Deutscher Preis für Onlinekommunikation 2015“ für unseren Kunden Stadtwerke Rosenheim

Am 10. Juni 2015 hieß es bei der Verleihung des „Deutschen Preises für Onlinekommunikation 2015“ in Berlin: „Die Innovation des Jahres geht an die Stadtwerke Rosenheim und ihren Baustellenfinder“.

Das Tool „Baustellenfinder“, mit dem sich die Rosenheimer online und mobil über verkehrsbeeinträchtigende Bauvorhaben im Stadtgebiet informieren können, wurde von sitestep24 und seinen Kooperationspartnern konzipiert und technisch umgesetzt. Die Kommunikationsstrategie wurde gemeinsam mit Thomas Sprenger, Leiter der Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Rosenheim, und Barbara Schieche Website Consulting & Kommunikation entwickelt.

Ausgangslage: Ärger über Baustellen und Baustellenkommunikation

Der Erfolg der lokalen Energiewende in Rosenheim hängt unter anderem vom Ausbau des Fernwärmenetzes und von der Akzeptanz der Bürger angesichts zusätzlicher Staus durch den Fernwärmebau ab. Die öffentliche Kritik entzündete sich nicht nur an den Baumaßnahmen selbst, sondern auch an der begleitenden Kommunikation. Häufiger Vorwurf: „Ihr informiert uns nicht!“

Die Stadtwerke Rosenheim informierten jedoch sehr wohl – mit Hausbesuchen, Bauschildern, Briefen, Anwohnerversammlungen, Pressemeldungen, Beiträgen im Kundenmagazin. Probleme waren: Mangelnde Aktualität, teilweise unvollständige Informationen und eine hohe Fehlerquote.

Anforderung: Datenqualität erhöhen für stets topaktuelle und vollständige Informationen

Was tun? Anstatt eine großangelegte PR-Aktion für die Energiewende in Rosenheim zu fahren, entschied sich der Leiter Unternehmenskommunikation der Stadtwerke Rosenheim, in die Datenqualität zu investieren. Seine Vision: Die Informationen über die Baustellen in Rosenheim sollten künftig vollständig sein, also alle Rosenheimer Baustellen umfassen (nicht nur Baustellen der Stadtwerke, sondern auch die der Stadt!), tagesaktuell, leicht zugänglich und vor allem auf die Informationsbedürfnisse eines Verkehrsteilnehmers in Rosenheim zugeschnitten sein. Das heißt zum Beispiel, dass nicht nur die Straße genannt wird, in der die Baustelle sich befindet, sondern auch die Hausnummern, über die sich die Baustelle erstreckt.

Lösung: Der Baustellenfinder – nicht nur ein Tool für Verkehrsteilnehmer

BaustellenfinderDie von sitestep24, seinen Kooperationspartnern und den Stadtwerken Rosenheim entwickelte Lösung ist „Der Baustellenfinder“. Er bietet online und mobil alle Informationen, die Verkehrsteilnehmer über Baustellen benötigen. Erstmalig gibt es Baustelleninformationen in exzellenter Datenqualität. Die Folge: Seit dem Livegang im Frühjahr 2015 ging keine einzige Beschwerde bei den Stadtwerken Rosenheim zu Baustellen ein.

Doch nicht nur für die Verkehrsteilnehmer in Rosenheim ist der Baustellenfinder ein Tool, das sie nicht mehr missen möchten. Vielmehr bringt der Baustellenfinder auch der Stadtverwaltung sowie den Mitarbeitern der Stadtwerke und der Stadt jede Menge Vorteile:

  1. Stadtverwaltung: Erstmals gibt es auf Basis des Baustellenfinders eine Kooperation bei der Baustellendatenpflege und damit eine gemeinsame Baustellenübersicht. Diese Zusammenarbeit erleichtert die Abstimmung, verringert den Zeitaufwand und liefert umfassende Informationen für die Bürger.
  2. Mitarbeiter von Stadtwerken & Stadt: Dank standardisierter Eingabemasken im Backend des Baustellenfinders lässt sich die bisher zeit- und nervenaufreibende Baustellendatenpflege so stark vereinfachen, dass nunmehr nur 1 Stunde statt 1 Tag pro Woche dafür anfällt – ganz zu schweigen von den individuellen Reportings auf Knopfdruck.

Auch Übersichtskarten zur Baustellenlage - etwa zur Illustration bei den jährlichen Bürgerversammlungen – lassen sich direkt im Baustellenfinder mit wenigen Mausklicks erstellen. Bislang mussten solche Übersichtskarten von einem Planungsfachmann in mehreren Arbeitsstunden mit einem professionellen Grafikprogramm gezeichnet werden.

Fazit: Eine echte Innovation, die den Preis verdient hat!

Nach unseren Recherchen gibt es derzeit keine vergleichbare leicht zu bedienende Lösung, die alle verkehrswichtigen Informationen in Bild und Tabelle (Frontend) bietet und zudem Businessprozesse deutlich verschlankt (Backend). Daher ist der Baustellenfinder tatsächlich die „Innovation des Jahres 2015“.

Technische Details

Die Programmierung erfolgte im modernen objektorientierten Stil auf PHP5 Ebene unter Nutzung der modernsten MySQL Feldtypen für die Geolokalisation. Die Oberfläche selber ist in Javascript, CSS3 und HTML5 umgesetzt und nutzt OpenStreetmap als Kartenbasis. Die einzelnen Kacheln der Karten werden von der Software teilweise neu berechnet und ausgegeben, z.B. für die PDF-Druckausgabe.

Die gesamte Applikation ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man mit Hilfe moderner Technologien geolokalisierte Daten aus unterschiedlichen Quellen miteinander vereinen und für Besucher und Anwender intuitiv nutzbar machen kann.

Eindrücke in Bild und Ton